„Jo mei, is des urig“

Was passt, haben wir unserer Gaststube zugemutet, die sich in ein altes Grazer Bürgerhaus schmiegt, dass 1663 erstmals erwähnt wird: Holz, Stein und rustikales Dekor unterstreichen die wohnliche Baustruktur, die der Jahrhunderte alte Bau durch Gewölbe, dicken Mauern und kleinen Fenster vorgibt.

Drinnen servieren wir Ihnen stets frisch zubereitet eine feine steirische Küche und regionale und internationale Köstlichkeiten. Zwischen Kernöleierspeis und Lammbratwürstel oder „Rindsfilet vom steirischen Jungstier mit getrüffelter Sterzkruste“ findet sich auch Eigenwilliges, wie das „In Bier geschmorte Schweinswangerl in Senfsauce und Erdäpfel-Krenpüree, Lauch & Chili“. Oder ein „Joghurtschmarr`n mit Zwetschkenröster“.

Da geht einem das Herz auf und das Wasser rinnt einem im Mund z´samm.

In unserem urgemütlich eingerichtetem Gastzimmer sind wir für 40 hungrige und durstige Seelen gerüstet, das Kaminstüberl eignet sich auch für geschlossene Veranstaltungen bis 35 Leut`, und wenn es g´rad keine Geburtstags-, Sponsions- oder Weihnachtsfeier gibt,  leistet es auch als Seminarraum in Mitten der Stadt sehr gute Dienste.

Ob zur Mittagspause oder bei einem gelungenen Abendessen, ob drinnen oder im gemütlichen Gastgarten: Hervorragende steirische Qualität, moderate Preise und eine rundherum gastliche Atmosphäre machen zufriedene Gäste. Von denen nicht selten einer ausruft: „Mei, is des urig“ (ethnic and familial)